Werkleitungsbrücke über die Glatt

Für die F. Preisig AG, Zürich

Baubeschreibung

Räumliches Stahlfachwerk mit horizontaler Einspannung in die Widerlager

Innovation

Die Widerlager der Brücke sind hoch ausgelegt, so dass die Leitungen im Widerlager verschwinden. Die große statische Höhe konnte ausgenutzt werden, so dass sich der Überbau in die Widerlager einspannen kann und die Profile des Überbaus entsprechend schlank gewählt werden. Die Horizontalaussteifung des Überbaus erfolgt über den Deckel des Wiederlagers. Der schlechte Baugrund erforderte eine Tiefgründung. Mit günstigen Mikropfählen konnte eine ausreichende Tragfähikeit erreicht werden. Die Zusammenwirkung von Betonbauteilen Pfählen und dem Stahlüberbau konnte in einem 3D-Modell simuliert und dadurch eine wirtschaftliche Konstruktion erreicht werden.

Leistungen

Projektleitung Vorprojekt bis zur Ausführung
Tragwerksplanung
Ausführungsplanung
Technische Bauleitung

Daten

Bauherr: Stadt Zürich, ERZ
Bausumme: 200.000 CHF
Ausführender Unternehmer: FlexBelag Bau AG
Planungs- und Ausführungszeit: 2008-2009

 

 

HomeLeistungenreferenzenKontakt
ABCDE
Impressum / Datenschutz